Sollte ich meine Lebensmittel tracken oder nicht?

Sollte ich meine Lebensmittel tracken oder nicht?

 

 

Hallo Leute,

es ist Zeit für einen neuen Beitrag in der Kategorie: „Ja oder Nein“, mit der Frage: „Sollte ich meine verzehrten Lebensmittel tracken oder nicht?“

Tracken bedeutet in diesem Zusammenhang nichts anderes als dokumentieren. Denkt man an dokumentieren, bedeutet das heutzutage zum Glück nicht mehr immer mit Stift und Zettel rumrennen zu müssen. Nein es gibt unterschiedliche Apps, wie z.B. (www.yazio.com) die uns diese Arbeit erleichtern.

Nun aber erstmal zur eigentlichen Fragestellung ob es sinnvoll sein kann seine Lebensmittel zu tracken? Diese Frage kann ich eindeutig mit „Ja“ beantworten. Ich finde diese Möglichkeit der Nahrungsmitteldokumentation sehr sinnvoll. Besonders meinen Kunden die eine Diät machen oder eine grundsätzliche Ernährungsumstellung anstreben rate ich, besonders zu Beginn, diese Möglichkeit zu nutzen. So erhält man einen klaren Überblick über die bereits konsumierten Kalorien und bekommt außerdem ein Gefühl für die Kaloriendichte einzelner Lebensmittel. (Bedeutet: Wieviel Kalorien hat z.B. Lebensmittel XY)

Wenn jetzt noch die ungefähre Tagebilanz (Wieviele Kalorien verbraucht mein Körper täglich) bekannt ist, dann können ganz leicht individuelle Ziele erreicht werden. Möchtet ihr also abnehmen, könnt ihr in der App ein leichtes Kaloriendefizit eingeben (Ein leichtes Defizit bedeutet nicht hungern!!!) und werdet zwangsläufig Kalorien verlieren. Ihr seht also das die App eine tolle Unterstützung bei einer Gewichtsabnahme ist.

Auch beim Verfolgen von sportliche Zielen (z.B. den Muskelaufbau im Kraftsport oder der Vorbereitung auf einen Wettkampf) finde ich das Tracken sehr hilfreich. So können neben der Tagesbilanz auch die Makronährstoffe eingesehen und auf die jeweilige Zielsetzung angepasst werden. Bedeutet ihr habt einen Überblick über: Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett. Jetzt könnt ihr also Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett individuell festlegen und so z.B. den Muskelaufbau durch eine Erhöhung des Eiweißes fördern. Wenn ihr hier Fragen habt kommentiert einfach oder schreibt mir eine Mail.

Ein weiterer Grund warum ich das Tracken unterstütze ist, weil ich es grundsätzlich für nicht zu aufwendig halte. Ich höre immer wieder den Spruch: „Soll ich dann überall meine Waage mitnehmen?“ Nein! Denn darum geht es nicht. ( Wenn ihr nicht in einer Wettkampfdiät seid. ;-)) Ihr müsst nicht immer mit einer Waage rumrennen, ungefähre Richtwerte sind hier absolut ausreichend. Wiegt eure Mahlzeiten, besonders zu Beginn zu Hause ab, dass hilft schon ungemein um ein Mengengefühl für unterschiedliche Lebensmittel zu bekommen. Wenn ihr unterwegs seid ist es vollkommen ok wenn ihr die Mahlzeiten schätzt. Außerdem gibt es in den aktuellen Apps fast jedes Lebensmittel zum Eingeben. ganz egal ob es ein Putensalat ist, ein Döner oder was auch immer. An diesen Richtwerten könnt ihr euch orientieren. Solltet ihr nun aber doch mal 2100kcal anstatt 2000kcal verzehren, gleicht sich das meist alles wieder im Verlauf einer Woche aus und ihr werdet dadurch nicht plötzlich 5 Kilo zunehmen. Ihr sollte alles einfach in einem gesunden Maß einschätzen und nicht mit irgendwelchen Zwängen an die Sache herangehen.

Und hiermit komme ich auch schon zu einem möglichen Kritikpunkt, den ich zum Schluss noch kurz erwähnen möchte:

Guckt bitte, wie schon gesagt, nicht jedes Lebensmittel auf das Gramm genau zu berechnen insofern ihr nicht wirklich am Ende einer Wettkampfdiät oder kurz vor einem Wettkampf im Leistungssportbereich steckt. Wenn ihr mal vergesst eine Mahlzeit einzugeben (wenn es nicht gerade 3 Pizzen waren ;-)) geht die Welt nicht unter. Entwickelt ein gesundes Gefühl für eure Nahrung und keine zwanghafte „Ich muss das jetzt eingeben“ Mentalität denn dann seid ihr auf dem richtigen Weg. Habt ihr einmal ein Gefühl für Essverhalten und Nahrungsmitteldichte entwickelt werdet ihr im Alltag auch locker ohne die zwanghafte Eingabe der Lebensmittel klar kommen und trotzdem einen Überblick über eure Tagesbilanz haben.

Bei weiteren Fragen oder gewünschten Empfehlungen könnt ihr mir natürlich gerne eine Mail schreiben oder einfach einen Kommentar hier lassen.

Ansonsten wünsche ich euch einfach einen erfolgreichen aber entspannten Tag Leute.

Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.